BRUNSBÜTTEL MAGAZIN

Für unsere Region: Marne, Burg, Friedrichskoog, St. Michaelisdonn und Umgebung

Aktuell


Sinfonisches
Blasorchester stimmt aufs neue Jahr ein


Sinfonisches Blasorchester stimmt aufs neue Jahr ein.
Nach Corona-bedingter Pause hat die Stadt Brunsbüttel im Elbeforum das neue Jahr gebührend empfangen – und mit ihr rund 200 Bürgerinnen und Bürger. Musikalisch begleitet wurde der Neujahrsempfang vom Sinfonischen Blasorchester des Gymnasiums Brunsbüttel. Das rund 70-köpfige Schülerensemble unter der Leitung von Musiklehrer Volker Ahrendts stellte eindrucksvoll unter Beweis, dass Musik an der Schule einen hohen Stellenwert hat und erntete für seinen Auftritt langanhaltenden Applaus.

Bürgervorsteher Michael Kunkowski und Bürgermeister Martin Schmedtje führten unterhaltsam durch das vergangene Jahr, das von Krisen geprägt war, aber auch viele Höhepunkte wie unter anderem die Brunsbütteler Wattolümpiade zu bieten hatte. In der von Dorothee Martens-Hunfeld, Vorständin der Stiftung Mensch, moderierten Talkrunde gaben anschließend Rüdiger Freiwald, Vorsitzender des Vereins für Handel, Gewerbe und Industrie (HGI) Brunsbüttel, sowie Andreas Wulff, Geschäftsführer der Stadtwerke Brunsbüttel, und Hafenchef-Frank Schnabel Einblicke in ihre Arbeit und nannten ihre Wünsche für das Jahr 2023. Dazu zählte in allererster Linie Gesundheit.

Zum Abschluss des diesjährigen Neujahrsempfangs blickten Bürgervorsteher und Bürgermeister voller Vorfreude schon ins nächste Jahr. Am Sonnabend, 20. Januar 2024, lädt die Stadt zum Neujahrsball ins Elbeforum ein. jn